Sie sind hier: Angebote und Aktivitäten / Sozialarbeit / Das grosse Stricken

Ansprechpartnerin

Frau Karin Tippach
Leiterin der Sozialarbeit
Telefon: 040-657 01 50
(Mo. 14.00 - 18.00 Uhr)

Oder über unsere Geschäftsstelle:
Telefon: 040-657 00 41
Telefax: 040-657 01 51
Email

 

 

Sozialarbeit aktuell

Von Mützchen zu Mützchen - das große Stricken

Über 125 Wollmützen im Miniformat strickte Karin Tippach zusammen mit anderen Ehrenamtlichen aus dem DRK-Kreisverband Hamburg-Wandsbek für die Aktion „Das Große Stricken“. Ein bisschen Wolle und Fingerspitzengefühl reichten schon, um Gutes zu tun.

Auch der Kreisverband Eimsbüttel beteiligte sich mit 250 Mützchen an der gemeinsamen Aktion von DRK und dem Smoothie-Hersteller innocent zugunsten der Altenhilfe des Roten Kreuzes. „Unsere Senioren waren richtig fleißig“, sagt Barbara Hansen, Leiterin der Eimsbütteler Sozialarbeit. „Von einer älteren Dame kamen allein schon über 100 Mützen! Andere waren kreativ und strickten Elefanten und Kraken.“ Insgesamt kamen bundesweit knapp 263.000 Mützchen zusammen.

Die kleinen Strickwerke der Hamburger Rotkreuz-Ehrenamtlichen und weiterer Handarbeitsbegeisterten aus ganz Deutschland schmückten zu Jahresbeginn viele Smoothie-Flaschen in den Supermärkten. Für jede verkaufte Flasche spendete innocent 20 Cent an die DRK-Seniorenhilfe.

Karin Tippach und ihren DRK-Kolleginnen aus Wandsbek kam bei der Aktion eine besondere Aufgabe zuteil: Sie fertigten Mützchen nach gemalten Vorlagen des Tagesschau-Sprechers Jan Hofer und der Schauspielerin Christine Neubauer an. „Der Tannenbaum von Jan Hofer war sicherlich schnell gezeichnet, aber die Umsetzung hat lange gedauert, mindestens eine Stunde“, sagt Tippach. Für die kleinen Pudelmützchen brauchte die 74-Jährige im Schnitt aber nur zehn Minuten.

Kein Wunder, denn die Rotkreuzlerin strickt schon seit ihrem 5. Lebensjahr: „Das war das erste, was meine Oma mir beigebracht hat. Kurz nach dem Krieg hatte man ja nichts und musste seine Kleidung zum Teil selbst herstellen.“ Mittlerweile nimmt sie die Nadeln nur noch für den guten Zweck in die Hand - nicht nur für die Mützchen-Aktion, sondern auch für den alljährlichen Basar in ihrem Kreisverband.

Annika Hansen / Pressestelle DRK Hamburg