Sie sind hier: Angebote und Aktivitäten / DRK Seniorentreffpunkt-Sasel / Angebote im Seniorentreffpunkt

Seniorentreffpunkt Sasel

Redder 2b
22393 Hamburg

Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Beate Rüsche

Bürozeiten:
Montag:
12.00 - 15.00 Uhr

Dienstag:
9.00 - 16.00 Uhr

Freitag:
9.00 - 14.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung möglich

Kontakt:
Büro: 040 - 601 24 42
Mobil: 0178 - 961 25 94

Email

Angebote im Seniorentreffpunkt

Projekt Modelleisenbahn

Am Freitag, den 24.06.2016* startet im Seniorentreffpunkt ein neues Projekt "Modelleisenbahn". Hobbyeisenbahner sind herzlich eingeladen zu planen und zu bauen.

Jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr freut sich Projektleiter Manfred Eberbeck auf Ihre Mitwirkung.

Weitere Informationen gibt es im Seniorentreffpunkt oder bei Beate Rüsche unter 040 -0601 24 42

(* Zum Teil wurde der 03.06. angekündigt. wir bitten dies zu entschuldigen)

Anleitungen im Nähen und Handarbeiten

Foto: pixabay.com

Gemeinsam mit Freude häkeln – stricken – nähen

Jeden Donnerstag leiten Frau Margot Thiede und Frau Angela Bauer eine Werkstatt unter dem Motto „Nähen, Stricken, Häkeln, Sticken mit Freude“, in der nicht nur diese Techniken erlernt werden können, sondern in der die ehrenamtlichen Kursleiterinnen Reparaturen wie Verlängern, Kürzen, Erweitern etc. von Kleidungsstücken zeigen …. und sogar auf Wunsch Schnitte angefertigt werden können.

Von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr können sich Interessierte mit entsprechenden Wünschen in der
DRK – Seniorentreffpunkt am Redder 2b in Sasel einfinden. In gemütlicher Runde wird Ihnen hier geholfen.

Eigene Nähmaschinen dürfen mitgebracht werden, für Nähutensilien ist eine geringe Kostenbeteiligung erwünscht.

Informationen erhalten Sie unter 040 - 601 24 42 oder hier als PDF

Mortimer English Club im Seniorentreffpunkt

Foto: Mortimer English Club

Unser Unterricht

  • ermöglicht Ihnen einen spielerischen und mühelosen Einstieg in die Weltsprache Englisch, Vorkenntnisse sind in den Anfängerkursen nicht erforderlich, bereitet sehr viel Spaß, denn gesprochenes Englisch, Spiele
  • und Aktivitäten stehen an erster Stelle,
  • findet in angenehmer Atmosphäre in Kleingruppen mit 6- 10 Teilnehmern statt,
  • ermöglicht Fortgeschrittenen, nach einer bewährten Lehrmethode ihre Kenntnisse zu erweitern,
  • befähigt Sie, Alltagssituationen während Ihrer Auslandsaufenthalte.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der Kursleitung:

Kathrin Runde
Telefon: 040 - 32039644
Email

Repair Cafe im Seniorentreffpunkt Sasel

Wenn etwas kaputt ist, muss man es nicht gleich wegwerfen. Es gibt oft Menschen in unserer Nachbarschaft, die es wieder reparieren können. Diese Menschen treffen sich beim Repair-Cafe.

Foto: Gesine Pannhausen

Im DRK-Seniorentreffpunkt in Sasel gibt regelmäßig und kostenlos Hilfe zur Selbsthilfe bei Reparaturen: Damit wir alle länger Freude an unseren Dingen haben können und damit weniger Müll anfällt!

Ehrenamtlich tätige Fachleute für Elektro, Hard-/Software, Holz, Fahrrad/Mechanik und Textiles helfen den Besuchern, Kaputtes wieder heil zu machen – in aller Gemütlichkeit bei Tee, Kaffee und Selbstgebackenem.

Kuchengaben für das Buffet und Spenden für die Deckung der Nebenkosten sind willkommen!

Termine 2016 / 2017

5. November 2016,  14.00 bis 17.00 Uhr
4. Februar 2017,  14.00 bis 17.00 Uhr
30. September 2017,  14.00 bis 17.00 Uhr 

Weitere Informationen gibt es hier, einen Bericht über das Repair-Cafe finden Sie im Mitarbeitermagazin des DRK Landesverbandes Hamburg "verbunden" Ausgabe 2/2015

 

 

Computerkurse

Viele Senioren haben mittlerweile Interesse an den Dingen, die bis vor kurzem noch „den Jungen“ vorbehalten waren. Handy, Internet und digitale Fotos sind für viele kein Fremdwort mehr. Bei uns finden regelmäßig die passenden Computerkurse statt, z . B. am Freitag Vormittag.

Für diese Kurse ist eine Anmeldung erforderlich.

 

Generationentreffen

Manchmal wirken Jugendliche auf ältere Menschen bedrohlich, ohne dass jemand den Senioren etwas Böses wollte. So hatten auch einige Teilnehmer/innen unseres Seniorentreffpunktes „Angst, an den Jugendlichen vorbei zu gehen“. Die Jugendlichen waren Schüler/innen der Irena-Sendler-Schule, die sich mit der Oberstufe in die Schule am Redder, gleich neben dem Seniorentreffpunkt, eingemietet hat.

Frau Lampert, Lehrerin der Oberstufe, und Beate Rüsche vom Seniorentreffpunkt nahmen sich des Problems an und luden zu einem Generationentreff ein. Die Jugendlichen nahmen es dankbar auf, dass ihnen die älteren Menschen einmal mitteilten, wie sie auf sie wirken. Lautes Gebrabbel, das mancher Senior akustisch gar nicht mehr richtig versteht, und Jugendliche mit Knopf im Ohr - das ist vielen Senioren fremd. Die Gespräche haben beiden Seiten sehr geholfen, mehr Verständnis füreinander zu gewinnen.

Mittlerweile finden diese Treffen in unregelmäßigen Abständen statt. Der letzte nächste Termin war der 10.12.14 von 10.00 -12.00 Uhr. Er stand unter dem Thema "Brandschutz in der Vorweihnachtszeit".

Unser Wochenprogramm

Fit bis ins hohe Alter - wer möchte das nicht? Die Angebote im Seniorentreffpunkt können dazu beitragen. Beispiele aus dem Programm sind:

     • Qi Gong    
     • Square Dance
     • Tanzen im Sitzen

Um geistig fit zu bleiben, bieten sich unsere Sprachkurse oder das Gedächtnistraining an.

Und viele Senioren haben mittlerweile Interesse an den Dingen, die bis vor kurzem noch „den Jungen“ vorbehalten waren. Handy, Internet und digitale Fotos sind für viele kein Fremdwort mehr. Im Seniorentreffpunkt finden regelmäßig die passenden Computerkurse statt.

Hinzu kommen Angebote, bei denen man sich einfach einmal mit anderen treffen kann, z. B. der Treffpunkt.

Hier geht es zum Wochenprogramm

zum Seitenanfang