Sie sind hier: Angebote und Aktivitäten / Bereitschaft / Katastrophenschutz

Ansprechpartner

Sebastian Chrost
Kreisbereitschaftsleiter
Kontakt per Email

Oder über unsere Geschäftsstelle:
Telefon: 040-657 00 41
Telefax: 040-657 01 51
Email

Katastrophenschutz

Erfreulicherweise müssen wir in Hamburg selten bei Katastrophen und schon gar nicht bei Konflikten aktiv werden. Um trotzdem immer auf das Schlimmste vorbereitet zu sein, müssen unsere Helfer immer wieder den Umgang mit dem Material üben und einige Ausbildungen absolvieren.

Betreuungsdienst
In einem Katastrophenfall sind die Betroffenen nicht nur sanitätsdienstlich zu versorgen. Menschen werden obdachlos und finden eine vorübergehende Bleibe in einer der Notunterkünfte, die das DRK für sie einrichtet. Die Helfer geben Verpflegung aus und verteilen Bedarfsartikel. Das Kreisauskunftsbüro registriert im Rahmen des Suchdienstes die Betroffenen und führt Menschen wieder zusammen.

Patiententransportzug
In Hamburg gibt es außerdem einen Patiententransportzug, der die Aufgabe hat, Menschen z. B. bei Evakuierungen, in eine sichere Unterkunft zu bringen. Die Helferinnen und Helfer der Bereitschaft wirken daran mit und fahren z. B. Bewohner aus Pflegeeinrichtungen, die nicht selbst eine Notunterkunft aufsuchen können.

Die Helfer im Technischen Dienst kümmern sich um die Fahrzeuge und das Material, bauen Zelte auf und ab.